MINI-GIANTS

Freude am Sport wecken,

Talente für den Basketball entdecken.

Viele Grundschul-Lehrkräfte denken bei Basketball an 2-Meter-Hünen, die sich dank ihrer Athletik und ausgefeilter Technik an einem 3.05 m hohen Korb gegeneinander messen können.
Ist es wirklich schon möglich mit Grundschulkindern ein Basketballtraining durchzuführen? Klares Ja!  Meistens fehlt lediglich der Zugang zu der Sportart, die sich einer wachsenden Begeisterung der deutschen Bevölkerung erfreut. Hängen die Körbe nicht viel zu hoch? Ist der Ball nicht viel zu schwer? All diese Bedenken wollen wir ausräumen und zeigen, dass Basketball bereits in der Grundschule begeistern kann. Selbstverständlich gibt es Regeländerungen: Die Kinder spielen mit einem kleineren Ball und es gibt den einen oder anderen Trick, der das Treffen des Korbes auf einmal ganz einfach werden läßt.

Die Begeisterung, den Spaß und die Leidenschaft, die Basketball entflammen kann, hilft den Kindern, neue Freunde zu finden, sich selbst zu entfalten und mit einem gestärkten Selbstbewusstsein ihr Leben zu meistern. 

Das Ziel

Das Ziel des Projektes „Mini-Giants“ ist es zunächst, Kinder in ihrer psychischen und physischen Entwicklung bestmöglich zu fördern. Besonders in der Teamsportart Basketball gibt es eine große Anzahl an unterschiedlichsten sozialen Prozessen, an denen die Kinder wachsen können.

Die Kinder sollen für den Basketballsport im Spezifischen und für Sport im Allgemeinen begeistert werden, so daß sie auch außerhalb der Schule ein sportliches, gemeinschaftliches und gesundes Leben führen.

Der Verein ART Giants gibt den Kindern darüber hinaus die Chance, auch außerhalb der Schule regelmäßig in einer Mannschaft Basketball zu spielen, die ihrem Leistungsniveau entspricht.

Die Umsetzung

In den Grundschulen werden feste Arbeitsgemeinschaften (AGs) installiert, die regelmäßig von ausgebildetten Übungsleitern der ART Giants durchgeführt werden. Außerdem können die Kinder durch Workshops an den Basketballsport herangeführt werden, die in Vereinbarung mit dem Terminplan der Schule durchgeführt werden. In den AGs sowie den Workshops wird auf eine ganzheitliche Entwicklung der Kinder abgezielt. Neben einer spielerischen Vermittlung des Basketballsports werden auch unterschiedlichste andere Ballsportarten und koordinative Übungen Bestandteil des Trainingsplans sein. Aber das klingt alles viel zu ernst: Letztlich wollen wir, dass die Kinder Freude an jeder Stunde haben und den Spaß am Basketball wecken.

Basketball-AG

Die Arbeitsgemeinschaften dauern ein Schuljahr lang und sind im Nachmittagsbereich des außerunterrichtlichen Schulsports angesiedelt. Es können zwischen 10 und 15 Kinder der 1.-4. Klasse teilnehmen.

Workshops: In Absprache mit den Lehrkräften und der Schule übernimmt ein Trainer für max. zwei Wochen den Schulsport einer Klasse und wird eine Basketballreihe unterrichten. 

Offener Ganztag

Ist die AG in den offenen Ganztag der Grundschule integriert, dann werden die Kosten, die für die Durchführung der AG anfallen, vom Düsseldorfer Stadtsportbund übernommen. Sollte eine AG nicht in den offenen Ganztag integriert sein, ist die Finanzierung teilweise schulintern zu organisieren, da sich der Stadtsportbund in diesem Fall nur in einem geringeren finanziellen Rahmen beteiligt.

Die Träger

Die ART Giants zählen zu einem der größten Basketballvereine Deutschlands und bieten in allen Alterskategorien Mannschaften in Leistungs- und Breitensportligen an. Wir wollen auch im kommenden Jahr unsere fruchtbare Zusammenarbeit mit den Schulen für das Projekt „Mini-Giants“ ausbauen.

MINI-GIANTS-CUP

Ein Tag mit 3-Pointer und Lay-ups

statt 1 x 1 und Alphabet.

12 Düsseldorfer Grundschulen, 150 Kids, ein Basketball-Turnier. Hört sich nach einem ziemlich coolen Schultag an.

 
Mittwoch, 8 Uhr morgens, Sportpark Niederheid. 


Über 100 aufgeregte Zwerge in 12 Umkleiden fummeln aufgeregt an den Schnürsenkeln ihrer Sportschuhe, schlüpfen in bunt bemalte T-Shirts und knabbern nebenher Apfelschnitze aus der Snackbox. Nicht weniger aufgeregte Eltern warten vor der Tür. 
In wenigen Minuten beginnt der Giants Mini Cup!

Mini-Giants Cup 2017.

Grundschulkids zeigen, was sie können.

Seit vier Jahren arbeiten die ART Giants Düsseldorf mit einem speziellen Förderprogramm für Grundschulen daran, Kids so früh wie möglich an die tolle Sportart Basketball heranzuführen. Dazu wurde im Sommer 2013 zusammen mit dem Kooperationspartner Dynamic Squad das Projekt „Mini-Giants“ gestartet. Erfahrene Coaches der Vereine nehmen Grundschulen unter ihre Fittiche, gründen gemeinsam 

mit den Sportlehrern der Schule AGs und vermitteln den Kids den Spaß am Spiel und Werte wie Teamgeist, Respekt und Fairness. 
Aber: "Immer nur üben ist auch doof." Die Teilnehmer der AGs sind stolz darauf, was sie gelernt haben und brennen darauf, sich mit anderen zu messen. Auch 2017 sollten die Stimmen der Kids gehört werden. 

Die ART Giants veranstalten das Turnier der Düsseldorfer Grundschulen, als Unterstützer konnte die Stadtsparkasse Düsseldorf gewonnen werden. Außerdem stellte der Sportschuhladen A-Few, Top-Adresse für coole Sneakers, einen Gutschein als Preis für den wertvollsten Spieler des Turniers bereit. Und die Getränkerei Thiele versorgte die durstigen Kids mit Mineralwasser.


Fünf Siege bis zum Cup. 
Die Kleinen ganz groß. 

Der Cup entwickelt sich zum Düsseldorfer Cup der Grundschulen. 

Wo vor Jahren noch sechs Meldungen bei den Organisatoren aufliefen, ist der Cup mittlerweile bei etlichen Grundschulen fester Bestandteil des Sportjahrs, manche Schulen stellten sogar zwei Mannschaften auf. Konnte früher jeder gegen jeden spielen, musste der Spielmodus aufgrund großen Anzahl an Teams verändert werden. Im klassischen Turniermodus werden die Teilnehmer des Finals ausgespielt: Qualifikation über Gruppenspiele, Halbfinale, Finale. So haben alle Teilnehmer ausreichend Gelegenheit, auf dem Feld zu stehen. 
Geleitet wurden die Spiele von qualifizierten Schiedsrichtern des Westdeutschen Basketballverbands. Natürlich wurden auch die Regeln dem Alter entsprechend angepasst. Bei den Kids nimmt man es zum Beispiel mit der Schrittregel noch nicht so genau.

Gewinner 2017:

Die Kids der Basketball AG der GGS Lörick.

Reverse Korbleger, Dribbling durch die Beine, feine Würfe aus der Distanz – über den ganzen Vormittag legten sich Im Januar des Jahres die Zwerge ins Zeug und präsentierten Basketball auf hohem Niveau.
In einem spannenden Finale setzte sich letztendlich die Gemeinschaftsgrundschule Lörick durch. Aber auch die Platzierten konnten sich über viel berechtigtes Lob von den Coaches und Lehrern freuen. Denn alle waren mit Feuereifer, großem Können und sehr viel Disziplin dabei.

Höhepunkt: Das Allstar Game mit den Profis.

Gegen Ende des Turniers ging ein Raunen durch Halle: Die Profis der ART Giants ließen es sich nicht nehmen, auch einmal vorbeizuschauen, um sich vom Können der Minis zu überzeugen. Die Spieler hatten viel Spaß daran, sich in einem kleinen Match mit den Allstars der teilnehmenden Schulmannschaften zu messen. Jeremy Lewis, Point Guard, USA: "Es ist unglaublich, was die Kids in diesem Alter schon alles drauf haben. Viele konnten schon sicher mit dem Basketball umgehen, es macht Spaß, ihnen zuzusehen! Und das All Star Game war knapper als gedacht", erwähnte er mit einem Augenzwinkern. Die Kids waren von der Anwesenheit der Profis so begeistert, dass sie in langen Schlangen für ein Autogramm anstanden.

In­ter­es­se ge­weckt?

Bei In­ter­es­se oder jeg­li­cher Art von Fra­gen mel­den Sie sich bit­te bei Gabriel Strack, dem Koordinator für schulische Programme der ART Gi­ants Düs­sel­dorf.


Gabriel Strack
ART Gi­ants
Leitung Schulprogramme
Mo­bil: 01515-2922071
Email