ART Giants behalten weiße Weste und gewinnen gegen den Deutzer TV mit 67:65

Fotos: Norbert Schulz

Die Stimmung im Comenius-Gymnasium war von Beginn an positiv. Die Ränge waren nach dem spannenden Heimspielerfolg in der Vorwoche gut gefüllt und die Zuschauer freuten sich auf das nächste Heimspiel ihrer Giants gegen den Aufsteiger aus Köln-Deutz.

ART Giants Head-Coach Jonas Jönke musste an diesem Abend auf Deion Giddens und Dainius Zvinklys verzichten und so ging es mit DeShaun Cooper, Lenny Weichsel, Mindaugas Reminas, Michael Agyapong und Sebastian Kehr in das erste Viertel. Die Giants waren von Beginn an präsent in der Defense und wollten schnell nach vorne spielen. Im ersten Viertel ging dieser Plan auch auf und die Giants konnten sich angeführt von DeShaun Cooper eine 23:14 Führung erspielen. Das zweite Viertel gestalteten die Gäste aus Köln-Deutz deutlich ausgeglichener und brachten die ART Giants mit physischem Spiel immer wieder in Schwierigkeiten. So ging es mit einer 42:32 Führung in die Halbzeitpause.

Wer sich in der zweiten Halbzeit ein Feuerwerk und einen Ausbau der Führung der Düsseldorfer gewünscht hatte musste sich schnell die Augen reiben, denn es waren die Gäste die nun das Heft in die Hand nahmen und sich zurück ins Spiel brachten. Angeführt von Schulz und Pfeifer gewannen der Deutzer TV das dritte Viertel mit 19:15 und die erspielte Führung der ART Giants schmolz immer weiter.

Die letzten zehn Minuten waren mal wieder an Spannung kaum zu übertreffen. Die Düsseldorfer fanden auch im vierten Spielabschnitt nicht zurück zu der in der ersten Halbzeit angedeuteten Überlegenheit und so gingen die Gäste mit noch ca. 3 Minuten zu spielen das erste Mal in Führung. Wichtige defensive Rebounds in den Schlussminuten und einige Treffern von außen sicherten den Düsseldorfern am Ende den glücklichen 67:65 Heimerfolg.

„Wir haben den dritten Sieg im dritten Spiel eingefahren. Allerdings haben wir heute deutlich unter unseren Möglichkeiten gespielt. Vor allem in der zweiten Halbzeit konnten wir keinen richtigen Zugang zum Spiel finden. Jetzt gilt es an unseren Defiziten in der Offensive und Defensive zur arbeiten und uns auf die anstehen schwere Aufgabe, das Auswärtsspiel in Grevenbroich, zu konzentrieren.“ resümierte Head-Coach Jonas Jönke nach dem Spiel.

Für Düsseldorf spielten gegen den Deutzer TV: DeShaun Cooper (17 Punkte & 7 Assists), Lukas Bazant (5 Punkte), Felipe Galvez Braatz (10 Punkte), Jonathan Broer, Lenny Weichsel (3 Punkte), Mak Krvavac (2 Punkte), Mindaugas Reminas (15 Punkte), Michael Agyapong (8 Punkte & 23 Rebounds), Sebastian Kehr (7 Punkte & 11 Rebounds).