ART Giants behaupten Tabellenführung und entscheiden Topspiel für sich

Foto: Norbert Schulz

An diesem vergangenen Samstag stand im Comenius-Gymnasium in Düsseldorf-Oberkassel das Topspiel der 1. Regionalliga West auf dem Plan. Zu Gast beim Tabellenführer war der Tabellenzweite die BBG Herford.

Schon 30 Minuten vor Spielbeginn begann sich das Comenius zu füllen und zu Spielbeginn war es schwierig noch einen Sitzplatz auf einer der Tribünen zu finden. Unterstützt von den Cheerleadern der Düsseldorf Panther wurden die Hausherren bei der Teamvorstellung von den Fans gebührend empfangen. 

Fokussiert, ob der Bedeutung des Spiels, und angepeitscht von den Fans legte das Team von Head-Coach Jonas Jönke direkt furios mit einem 11:0 Lauf los. Die Fans rissen die Aktionen von Jamal Smith und Deshaun Cooper zu Anfang mehrfach von den Sitzen. Nach diesem starken Start der Hausherren fanden auch die Gäste ins Spiel und angeführt vom solide aufspielenden US-Guard Cassel gelang es der BBG Herford einige Zähler zu erzielen. Der Gameplan der Düsseldorfer Coaches Jönke und Strack sollte aber an diesem Tag komplett aufgehen und so setzten sich die Hausherren immer weiter ab. In die Halbzeitpause gingen die ART Giants schon mit einer komfortablen 59:34 Führung.

Wer in der zweiten Halbzeit auf eine Reaktion der Gäste um Power Forward Volkus gehofft hatte, musste sich an diesem Abend von dem Gedanken an ein enges Spiel verabschieden. Die ART Giants wollten keinen Zweifel am heutigen Sieger lassen und gingen auch in der zweiten Halbzeit konzentriert und aggressiv zur Sache. Vorne wurde der freie Mann gesucht und es kam immer wieder zu tollen Spielzügen. Hinten wurde den Gästen zu keinem Zeitpunkt echter Raum zur Entfaltung geboten, denn die Team-Defense stand und lies so keine einfachen Würfe zu. Am Ende des dritten Viertels stand es 82:55 für die ART Giants Düsseldorf.

Head-Coach Jonas Jönke hatte schon früh angefangen zu wechseln und verteilte die Spielanteile sehr gleichmäßig. So standen am Ende zehn Spieler mehr als 15:30 Spielminuten auf dem Feld. Diese Strategie machte es möglich den Durch konstant bis zum Schluss hoch zu halten und die konsequente Spielweise zum Korb oder zum freien Wurf trug weiter Früchte. Auch in den letzten 10 Minuten lies der Tabellenführer nie nach und entschied das letzte Viertel mit 30-10 für sich. Am Ende stand ein, auch in dieser Höhe, verdienter 112:65 Heimsieg auf der Anzeigetafel.

Mit dieser starken Teamleistung zementieren die ART Giants ihren Platz an der Tabellenspitze, bleiben ungeschlagen und können mit breiter Brust auf die kommenden Aufgaben blicken. Heute gab es viele sehenswerte Plays, aber am Ende war es die Gesamtleistung des Teams die man in den Vordergrund stellen muss.

Wir bedanken uns bei tollen Fans. Es ist schön zu sehen, dass sich eine solche Euphorie bei den Fans entfacht, die Halle von Heimspiel zu Heimspiel voller und es auch immer lauter wird! Wir freuen uns auf die kommenden Spiele mit euch!

Cooper (13 Punkte & 12 Assists), Mesghna (6 Punkte), Galvez Braatz (9 Punkte, 6 Assists & 4 Steals), Broer (2 Punkte), Weichsel (3 Punkte), Krvavac, Reminas (14 Punkte & 6 Assists), Smith (19 Punkte & 7 Rebounds), Zvinklys (11 Punkte), Agyapong (4 Punkte), Kehr (9 Punkte), Giddens (22 Punkte & 9 Rebounds).