Club RoundUp - 05.02.2019

U18 | Telekom Baskets Bonn - ART Giants Düsseldorf 56:58 (19:14; 6:21; 20:6; 11:17)


Beide Teams agierten von Beginn des Spiels an nervös und leisteten sich einige technische Fehler. Da man im ersten Viertel den Fastbreak der Gastgeber nicht unterbinden konnte erarbeiteten sich die Bonner einen 5-Punkte Vorsprung, im zweiten Viertel zeigte sich allerdings die Stärke der Düsseldorfer. Man verteidigte hart und nutze die erzwungen Ballverluste zu einfachen Punkten und ging dadurch mit einer 10-Punkte Führung in die Halbzeit.


Da die Düsseldorfer Jungs das dritte Viertel komplett verschliefen und die Bonner wieder stark machte, ging man mit einem 4-Punkte Rückstand ins letzte Viertel. In den letzten 10 Minuten fand man wieder zu seiner Stärke und eröffnete das Viertel mit einem 15:2 Lauf, in dem besonders Nico Schmitt mit 11 seiner 16 Punkte (inklusive drei 3-Punkte Würfe) hervor stach. Die Gastgeber kamen zwar noch einmal heran, schafften es aber nicht mehr den letzten Wurf zum Ausgleich im Korb unterzubringen, sodass die Giants einen wichtigen Sieg feiern konnten.


U14 | Kantersieg gegen SG VFK Boele-Kabel

Auch das Heimspiel am Samstag im Comenius konnten Ricarda und ihre Jungs unter den strengen Augen der Schiedsrichter mit 107:49 für sich entscheiden. Damit bleibt die U14 in der Jugendregionalliga auch in der Rückrunde bisher ungeschlagen.

Coach Divine gab wieder einmal allen Spielern genügend Spielzeit.

Von Anfang an konnten die Düsseldorfer das Spiel dominieren. Nichtsdestotrotz straften die Hagener Unaufmerksamkeiten in der Düsseldorfer Defense mit einigen (schönen) Dreiern und die Schiedsrichter mit einigen (unnötigen) Fouls, die die Hagener mit ruhiger Hand in den Freiwürfen in Punkte verwandelten.

Mit ansonsten gewohnt solider Defense und einem guten und homogenen Zusammenspiel in der Offense gelang es den Düsseldorfern von Anfang an sich deutlich abzusetzen. Mit nur 16 Gegenpunkten konnte die Mannschaft das 1. Viertel mit 31:16 für sich entscheiden. Im 2. Viertel konnte sich die Mannschaft noch steigern und konnte mit 64:21 Punkten in die Halbzeit gehen. Nach der Halbzeit wurde zunächst etwas Gas heraus genommen. Es wurden im 3. Viertel 19 Punkte erzielt, so dass es mit 83:53 in das letzte Viertel ging. Im letzten Viertel konnten noch einmal 24 Punkte erzielt werden, so dass das Spiel mit 107:49 gewonnen werden konnte.

Für Statistiker: 21:12 Fouls

Matti Klunk (2), Vincent Dahms (6), Max Tenge, Armin Nahreyni (8), Malte Rein (6), Jeremy Wontroba (21), Niels Dübener (24), Lenny Mager (13), Luca Paul, Joris Wilmking (5), Tim Kati (16), Ricarda Schott (6)



U12 mit Start-Ziel-Sieg


Nach zwei enttäuschenden Niederlagen wollte man vor heimischen Publikum endlich konzentriert die Schwächen des Teams weiter ausmerzen. Einen so rasanten und hochkonzentrierten Start hatte selbst der Coach allerdings nicht erwartet. Zwar kamen die Gäste aus Rhöndorf zwar ohne zwei Leistungsträger, doch trotzdem war das erste Viertel eine tolle Glanzleistung der ART Giants. Mit einem 29:2 Start gewann man den ersten Spielabschnitt souverän und überrannte die Gegner förmlich. Zwar konnten die Dragons in den folgenden zwei Vierteln noch relativ mithalten, aber in den letzten 10 Minuten gab es dann noch einen 33:2 Run mit Buzzer Beater zum 100sten Punkt. 100:27 besiegt die U12 die Dragons Rhöndorf und will jetzt den Tabellenprimus, die RheinStars in Köln ärgern.
 
U11 souverän in Krefeld


Am vergangenen Samstag musste die U11 beim siebten der Tabelle in Krefeld antreten. Nach anfänglicher Trägheit holte sich der Coach einige Spieler heran und sie nahmen die Kritik an und setzten sie sofort um, so dass so mancher Spieler, sein bestes Spiel der Saison zeigte. Besonders erfreulich war, dass das gute Teamspiel auch kompetenten Zuschauern auffiel, die sonst in anderen U12 Oberligen zuhause waren. Diese waren der festen Überzeugung, dass die wieder einmal viel kleineren Giants, auch in den anderen Oberligen nicht zu schlagen wären. Vielleicht nimmt das Team ja eine gute Entwicklung. Die ART Giants gewannen 87:51.