Club RoundUp - 11.02.2019

U18 | ART Giants Düsseldorf - TSV Bayer 04 Leverkusen 65:82 (18:21; 15:11; 19:27; 13:23)


Zu Beginn des Spiels agierten beide Teams auf Augenhöhe und es wurde ein offenes Spiel. Allerdings mussten die Düsseldorfer sich erst einmal auf die kleinliche Linie der Schiedsrichter einstellen und so hatte man im ersten Viertel 4 Spieler mit zwei Fouls belastet.


Im zweiten Viertel reduzierten die Düsseldorfer Jungs die Fouls und konnten sich durch eine starke Verteidigung eine 33:32 Führung zur Halbzeit erarbeiten.


Im dritten Viertel schaffte man es nicht den stark aufspielenden Centerspieler der Leverkusener zu stoppen und so gingen die Gäste mit einer 7-Punkte Führung in das letzte Viertel.


Das Spiel war weiterhin spannend und die Düsseldorfer blieben mit 5 Punkten in Schlagdistanz das Spiel noch zu drehen, jedoch kippte das Spiel in der 37. Spielminute nach einigen fragwürdigen Schiedsrichter Entscheidungen, welche zwei Spieldisqualifikationen gegen Düsseldorf nach sich zogen. Danach fanden die Gastgeber nicht mehr in ihr Spiel und so fiel die Niederlage etwas zu hoch aus.



U16 | ART Giants bieten den Zuschauern erneut eine spannende Partie 

An diesem Sonntag (10.02.2019) ging es bereits früh (10:00 Uhr) zum TSV Bayer 04 Leverkusen.


Dort ging es für die U16m Regionalliga um die nächsten Punkte in der Meisterschaft. Den besseren Start erwischten die Hausherren, schnell lag Düsseldorf mit 9:0 hinten. Doch mit etwas Einsatz fand man zurück in die Partie und konnte dank eines Fouls während des letzten Angriffs noch ein 15:16 auf die Anzeigentafel zaubern.


Auch das zweite Viertel gewannen die Düsseldorfer knapp und so ging es mit einem 33:30 für die Düsseldorfer in die Kabinen.


In der zweiten Halbzeit wollte man vor allem schneller spielen, den Gegner besser unter Druck setzen und besser ausboxen. Leverkusen konnte das Viertel knapp gewonnen und so ging es mit einer 1-Punkt-Führung für Düsseldorfer in die letzten zehn Minuten.


Auch hier blieb es spannend, Düsseldorf nutzte die eigenen Chancen nicht gut und so blieb die Partie bis zum Ende offen. Dennoch konnte man sich dank eines guten Schlussspurts am Ende verdient mit 57:53-Sieg in Leverkusen durchsetzen.


U14 | U14 führt die Tabelle in der Jugendregionalliga weiter an

Auch in der Rückrunde konnten die Paderborn Baskets die Düsseldorfer Jungs nicht schlagen, was sie sich jedoch ganz fest vorgenommen hatten. Mit einer soliden Leistung in Defense und Offense konnten die Düsseldorfer Jungs mit 55:77 Punkten den Sieg mit nach Hause nehmen. Wieder einmal zeigte sich, dass die trainierten Systeme erfolgreich umgesetzt werden konnten. Coach D zeigte sich am Ende sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft; merkte aber noch an, dass noch hier und da einiges verbessert werden kann.

Es begann wie ein Feuerwerk. Schon nach 4 Spielminuten stand es 2:12. Die Paderborner mussten erst ins Spiel finden. Das 1. Viertel konnte daher mit 12:27 abgeschlossen werden. Im zweiten Viertel versuchten die Paderborner  das Blatt zu wenden und konnten  die Düsseldorfer mit einigen Fastbreaks überraschen, so dass die Paderborner im zweiten Viertel 19 Punkte erzielten und die Düsseldorfer „nur“ 15 Punkte , so dass es mit 31:42 in die Halbzeit ging.

Nach der Halbzeit ging es im hohen Tempo weiter. Die Paderborner versuchten ihre Haut so teuer wie möglich zu verkaufen und ließen nur 18 Punkte zu und erzielten selbst 17 Punkte.

Im letzen Viertel gab unsere Mannschaft noch einmal richtig Gas und ließ nur 7 Punkte zu, erzielte aber selbst 17 Punkte, so dass das Spiel mit 55:77 Punkten gewonnen wurde.

Paderborn Baskets 21 Fouls
ART Giants Düsseldorf 19 Fouls

Vincent Dahms (4), Malte Rein (2), Armin Nahreyni (7), Max Tenge, Joris Wilmking, Kimito Pfleger (2), Niels Dübener (23), Nico Dellis (6), Noah Okah, Calin Nita (21), Tim Kati (12), Jeremy Wontroba



U12 | U12 mit starker Defense aber ohne Wurfglück
 
Es war wie verhext. Nachdem man in den letzten Spielen sehr selbstbewusst und treffsicher gestartet war, fehlte gegen den ungeschlagenen Tabellenführer die Treffsicherheit. Selbstbewusst ging man in die Partie. Beide Teams mussten verletzungs- und krankheitsbedingt auf wichtige Spieler verzichten, doch die gesunden gaben alles auf dem Feld.


Das Spiel war vor allem geprägt durch physische Verteidgung. Diesmal boten die ART Giants den RheinStars allerdings paroli, nachdem man sich im Hinspiel den Schneid hatte abkaufen lassen. Das Spiel blieb lange eng, bis die Gastgeber sich dann doch entscheidend absetzen konnten. Allerdings hätte es auch ein Sieg für die ART Giants werden können, wenn man nicht unzählige einfache Korbleger versemmelt hätte. So war es dann eine 73:50 Niederlage.


U11


Die U 11 traf am letzten Spieltag Zuhause auf den  VFL Bochum.


Das gegnerische Team hatte sich auf einer Position deutlich verstärkt, aber dennoch konnten sich die Giants schon im ersten Viertel absetzen.


Das zweite Viertel wurde streckenweise zum schwächsten der Saison. Viele Turnover und schlechte Defense, ließen die Gegner bis auf sieben Punkte herankommen, während das Heimteam über 4 Minuten keinen Korb erzielte.


In der Halbzeitpause führte eine deutliche Ansprache des Coaches zu einer besseren Einstellung und ebnete den Weg für einen schlussendlich klaren 106:65 Sieg.


Erfreulich war der Kampfgeist der „zweiten“ Fünf, welchen einige der Starter über große Strecken des Spiel vermissen ließen.