Club RoundUp | 18. Dezember 2018

U16 - Regionalliga




Am letzten Spieltag (Sonntag, 16.12.2018) des Jahres 2018 ging es für die U16 männlich der SG ART Giants Düsseldorf zum Tabellenführer der Regionalliga.

Der Start in die Partie beim SC Bayer 05 Uerdingen gehörte den Düsseldorfern, schnell konnte man sich auf 9:3 absetzen und auch zum Viertelende führte man mit 20:13. Das zweite Viertel gestaltete sich eher ausgeglichen und so ging man mit einer 31:26-Führung in die Pause.

Diese Führung behauptete man bis zum 34:30 (23. Minute), nur 60 Sekunden später fiel der Ausgleich. Die folgende Auszeit brachte keine Besserung und die Hausherren erspielten sich einen 14:2-Lauf bis zum Ende des Viertels. Genau diesen zehn Punkten liefen die ART Giants im ausgeglichenen letzten Viertel hinterher. Spannend wurde es nur noch einmal durch zwei erfolgreiche Dreier. Dank denen ein 55:50 auf der Anzeigetafel stand.

Mit einem 64:54 müsste man sich dem Tabellenführer am Ende geschlagen geben. Ein katastrophales drittes Viertel hat letztendlich den Sieg gekostet, besonders in der Offensive lief hier nicht viel zusammen.


Überragende U14 erzielt in Leverkusen den 10. Sieg in Folge

Mit großem Aufgebot fuhren die Düsseldorfer zum letzten Auswärtsspiel in diesem Jahr zum TSV Bayer 04 nach Leverkusen. Nahezu die gesamte Mannschaft, auch die nicht nominierten und verletzten Spieler und zahlreiche Fans waren angereist, um ihre Mannschaft noch einmal anzufeuern. Die Stimmung in der Halle war super.

Wieder einmal konnte Coach Ds Mannschaft zeigen, wie moderner erfolgreicher  Basketball gespielt wird. Mit knappen präzisen Anweisungen dirigierte Coach D sein Team in einem fairen Spiel zum 10. Sieg in Folge. Auch in diesem Spiel gelang es Coach D allen Spielern genügend Spielzeit zu geben. Ungeschlagen geht es in die Weihnachtspause. Im gesamten Spiel konnten die Leverkusener auf Abstand gehalten werden. Trotz sehr guter Einzelleistungen gelang es ihnen nicht, den davonstürmenden  Düsseldorfern auf den Fersen zu bleiben.

Die Lokomotive nahm langsam Fahrt auf. Im 1. Viertel konnte sich die Mannschaft zunächst nur zaghaft absetzten. Die Düsseldorfer konnten dieses Viertel mit nur 10 Punkten Vorsprung mit 10:20 abschließen. Mit konstanter Leistung und 21 erzielten Punkten ging es dann mit 20:41 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit erhöhten die Leverkusener deutlich den Druck und zeigten sich kämpferisch. Das Spiel wurde deutlich schneller. Aber auch Coach D nutzte die Halbzeitpause um die Mannschaft noch einmal einzuschwören. Die Düsseldorfer konnten daher sehr gut dagegen halten und ließen sich ihren Schneid nicht abkaufen. Zwar gelang es den Leverkusener im 3. Viertel 21 Punkte zu erzielen, aber die Mannschaft konnte mit 32 Punkten dagegenhaltenden, so dass das 3. Viertel mit 41:73 endete. Im letzten Viertel versuchten alle noch einmal alles zu geben. Die Düsseldorfer holten noch einmal 31 Punkte, so dass der verdiente Sieg mit 60:104 Punkten eingetütet werden konnte.

Vincent Dahms (8), Ricarda Schott (6), Armin Nahreyni (3), Lennie Mager (5), Joris Wilmking (3), Malte Rein (4), Niels Dübener (12), Niko Dellis (10), Noah Okah (7), Callin Nita (15), Tim Kati (27), Jeremy Wontroba (4)