Club RoundUp | 16.01.2019

U16m |  Regionalliga gewinnt zum Auftakt des Jahres das letzte Spiel der Hinrunde 

Am letzten Wochenende (Sonntag, 13.01.2019) stand für die U16m Regionalliga das letzte Spiel der Hinrunde auf dem Spielplan. Zu Gast bei der SG ART Giants Düsseldorf war die BG Hagen, beide Teams derzeit im Mittelfeld der Tabelle platziert starteten mit einem Dreier in die Partie.


Zum Ende des ersten Viertels gewann Hagen die Oberhand, konnte mit sechs Punkten in die Viertelstunde gehen. Die Düsseldorfer kamen über ihre aggressive Verteidigung zurück in die Partie und so ging es mit einem 39:39 in die Kabinen.


Das dritte Viertel, was die Düsseldorfer mit einem kleinen Lauf und vier erfolgreichen Dreiern deutlich mit 27:13 für sich entscheiden konnten, sollte letztendlich entscheidend sein.


Mit einem 83:70 glückte der Start ins neue Jahr.


U10 |  Erfolgreich im Derby
 
Die U10 der ART Giants hat das Derby gegen die Capitol Bascats gewonnen. Mit 88:38 setzen sich die neun Jungs und Nicole der ART Giants gegen das Mädchenteam der Bascats durch.
 
Die Weichen für den Erfolg stellte die Heimmannschaft bereits zu Beginn. Den größten Anteil daran hatte Max, der die ersten sieben Körbe seines Teams erzielte! Mitte des ersten Viertels war dann alle Spieler wach, erzielten Körbe und verteidigten auch immer besser. Im zweiten Viertel ließen die Hausherren nur vier Punkte der Gegnerinnen zu, sodass zur Halbzeit eine solide 41:14-Führung auf der Anzeige abzulesen war.
 
Diese Führung baute das Team in der zweiten Halbzeit dann noch etwas aus. Am Ende freuten sich die neun Jungs und Nicole im Dress der ART Giants über den Derby-Erfolg. Nächste Woche startet das Team in der Rückrunde gegen den Tabellenzweiten Essen.
 
U12 |  Mit überzeugender Leistung

Die U12 musste gegen die AstroStars aus Bochum antreten. Und das ohne zwei Schlüsselspieler. Antonia Marzini wird als langzeitverletzte schmerzlich vermisst und Ben Alberty musste leider auch krankheitsbedingt ausfallen. Genesungswünsche gehen an beide. Das Team konnte aber dennoch an die guten Leistungen zum Ende der Hinrunde anknüpfen und kontrollierte das Spiel. Zwar verschlief man mal wieder den Start, fand aber dann im zweiten Abschnitt gut in die Partie. Vor allem defensiv zeigte man im 1 gegen 1 Stärken und entschied am Ende das Spiel mit 72:52 deutlich für sich. Am Montag direkt nach dem Spiel hieß es dann aber nicht etwa ausruhen.

Mentor Mindaugas Reminas, der Kapitän unserer ungeschlagenen Herrenmannschaft hatte sich etwas besonderes überlegt und half dem Coach bei einem am Sonntag ausgemachten Problem. Teamdefense und Kommunikation standen auf dem Programm und das Team legte eine gute Trainingseinheit hin. Jetzt freut man sich auf das Derby gegen die Mannschaft aus Leverkusen. Zwar konnte man das Hinspiel gewinnen, aber es war ein hartes Stück Arbeit.