ART Giants starten mit zwei Niederlagen in die Testspielphase

Foto: Peter Koch

Mit zwei Heimniederlagen sind die Basketballer der ART Giants Düsseldorf am vergangenen Wochenende in die Testspielphase der Saisonvorbereitung gestartet. Nach einer umkämpften Begegnung gegen den Zweitligisten FC Schalke 04 (78:88) unterlagen die Düsseldorfer am Folgetag dem Regionalligisten Rheinstars Köln mit 84:93. ART Giants-Trainer Jonas Jönke zieht trotz der Niederlagen erste positive Erkenntnisse aus den Begegnungen.


„Ich glaube, dass wir auf einem ordentlichen Weg sind. Gegen Schalke haben wir als Team super zusammengespielt und in der Verteidigung die nötige Aggressivität an den Tag gelegt“, fasst Jönke das vergangene Wochenende mit zwei Testspielen zusammen. In der ersten Begegnung empfingen die Giganten am Samstag in der Hulda-Pankok-Halle den ProA-Ligisten aus dem Ruhrgebiet und zeigten einen beherzten Auftritt. Nach einem zerfahrenen Beginn fanden die Giganten besser in die Partie – angeführt von Neuzugang und Scharfschütze Faton Jetullahi brachten sich die Gastgeber phasenweise in Führung (7:6). Schalke reagierte kaltschnäuzig auf den kämpferischen Auftritt der Düsseldorfer: Im Stil eines ProA-Ligisten, der mit einer Hand voll Neuzugänge aus den USA angereist war, zogen die Gäste zur Halbzeitpause auf acht Punkte davon (36:44).


Nach dem Seitenwechsel setzte das Jönke-Team die Gäste nochmals mehr unter Druck und versuchte die Partie zu drehen. US-Boy Deshaun Cooper übernahm viel Verantwortung und hielt die Düsseldorfer bis zum Schluss im Spiel. Insgesamt kam der Point Guard auf 21 Punkte und 4 Assists. Neben Cooper wussten vor allem die Neuzugänge Alexander Möller und Quadre Lollis Jr. zu überzeugen – beide legten einen leidenschaftlichen Auftritt auf das Parkett. Für den großen Überraschungserfolg reichte es letztlich aber nicht (78:88). „Wir haben nicht clever genug mit unseren Händen agiert. Insgesamt haben sich die Jungs zu viele Fouls abgeholt und im Reboundspiel war uns Schalke überlegen“, so Jönke.


Mit müden Beinen aus der Begegnung gegen den S04 trafen die ART Giants am Sonntagnachmittag schließlich auf den Regionalligisten Rheinstars Köln. In einer ausgeglichenen Partie hatten die Landeshauptstädter zur Pause die Nase noch knapp vorn (46:42). Doch im zweiten Durchgang nahmen sich die ART Giants durch Nachlässigkeiten im eigenen Spiel die Chance auf den Sieg. Düsseldorf bewegte den Ball im Spielaufbau nicht kontrolliert genug, Köln wusste das zu bestrafen. „Wir haben im zweiten Durchgang nicht mehr unser Teamplay an den Tag gelegt“, stellt Düsseldorfs Trainer fest. So schnappten sich die Rheinstars am Ende den Sieg in der Hulda-Pankok-Halle (84:93).


Trotz der beiden Niederlagen blickt Jönke zufrieden auf die ersten Testspiele: „Wir müssen noch mehr als Team agieren, um erfolgreich sein zu können. Gegen Schalke haben wir das schon ganz ordentlich gemacht. Insgesamt bin ich zufrieden mit den Erkenntnissen aus beiden Spielen. Wir wissen genau woran wir nun arbeiten müssen, um uns als Team weiter zu finden.“


Punkte gegen Schalke: Cooper (21), Schild (4), Jetullahi (6), Lehnen (2), Mettner (3), Zvinklys (11), Kehr (7), Agyapong (5), Lollis Jr. (4), Giddens (2) und Möller (13)