ART Giants Düsseldorf verlieren Krimi gegen Bayer Giants Leverkusen

Fotos: Norbert Schulz

Am Sonntag trat die JBBL zum Auswärtsspiel bei den Bayer Giants Leverkusen an. Coach Florian Flabb konnte auf seinen vollen Kader zurückgreifen, nachdem Linus Helmholdt aus dem Urlaub zurückgekehrt und der noch unter der Woche erkrankte Vincent Schott am Freitagabend grünes Licht für seinen Einsatz gab.

Die Düsseldorfer starteten gut in die Partie und konnten sich eine kleine Führung erspielen. Besonders Kemal Colak setzte immer wieder Akzente und war für die Leverkusener nur schwer zu stoppen.  Am Ende des Spiels standen 27 Punkte und 14 Rebounds auf dem Konto des Shooting Guards.

Durch eine konzentrierte und intensive Leistung in der Verteidigung konnten die ART Giants sich Mitte des zweiten Viertels eine 10 Punkte Führung erarbeiten. Leider gelang es nicht diese mit in die Pause zu nehmen, da vor allem Unachtsamkeiten am defensiven Brett immer wieder durch die lange Garde der Leverkusener bestraft wurden. Besonders die beiden Big Men Christopher Dahm und Fabian Reichstadt hielten ihr Team weiter im Spiel.

Im dritten Viertel ein ähnliches Bild wie bereits in der ersten Halbzeit. Die ART Giants arbeiteten konzentriert und gingen mit einer 11 Punkte Führung in den Schlussabschnitt.

Leider wendete sich nun das Spiel. Mehr und  mehr Unachtsamkeiten schlichen sich in der Spiel der Düsseldorfer ein. Immer wieder wurden Ballverluste der ART Giants durch schnelles Umschaltspiel der Leverkusener bestraft und der Vorsprung schmolz von Minute zu Minute. Die jungen Giganten aus Düsseldorf ließen sich zu sehr von den zahlreichen Zuschauern und der nun intensiveren Verteidung der Gastgeber unter Druck setzen und produzierten im Angriff nur noch magere sechs Punkte.
Das letzte Viertel ging mit 19:6 an die Leverkusener und am Ende steht eine bittere 71:68 Niederlage.

Nun gilt es sich für die beiden ausstehenden Partien gegen die Metropol Baskets und Phoenix Hagen zu fokussieren und schnell zu alter Stärke zurückzufinden.