Trainer-Duo verlängert bei den ART Giants

Foto: Norbert Schulz

Nach dem erfolgreichen Aufstieg in die ProB binden die ART Giants Düsseldorf ihren Head-Coach Jonas Jönke und Co-Trainer Gabriel Strack für ein weiteres Jahr an den Verein. Das erfolgreiche Trainer-Duo wird bei den Giganten auch in der kommenden Saison an der Seitenlinie stehen – beide verlängerten ihren Vertrag bis 2020.
 
Mit dem Meistertitel in der 1. Regionalliga-West und dem damit verbundenen Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse (ProB) im deutschen Basketball gelang dem jungen Trainerteam der größte Erfolg in ihrer bisherigen Laufbahn. Bei insgesamt 24 Siegen und nur zwei Niederlagen in der abgelaufenen Regionalliga-Saison deuteten die Zeichen bereits zum Saisonende auf eine weitere Zusammenarbeit hin – nun ist die Verlängerung offiziell. Erst im Januar 2017 übernahm Jönke das Traineramt bei den Rheinländern, kurze Zeit später stieß Strack als Co-Trainer hinzu.
 
Sportvorstand Gerrit Kersten-Thiele: „Mit dem Aufstieg in die ProB war für uns sofort klar, dass wir die Verträge mit beiden Trainern verlängern möchten. Jonas und Gabriel haben unseren Verein mit ihrer akribischen Arbeit dahin geführt, wo wir heute sind. Neben ihren taktischen Ideen auf dem Spielfeld wissen beide ganz genau, wie sie mit unterschiedlichen Charakteren in einer Mannschaft umgehen müssen, um eine geschlossene Einheit zu bilden. Für unser Trainerteam können wir uns keine bessere Besetzung vorstellen.“
 
Head-Coach Jonas Jönke: „Ich sehe meine Aufgabe bei den ART Giants als Projekt an, für das ich in den letzten Jahren viel gearbeitet habe. Das ist für mich kein normaler Job, ich stecke sehr viel Herzblut in diese Tätigkeit. Ich freue mich sehr auf den Trainerjob in der ProB, werde aber auch weiterhin zusätzlich den Jugendbereich leiten.“
 
Co-Trainer Gabriel Strack: „Ich freue mich auf ein weiteres Jahr bei den ART Giants. Jonas und ich ergänzen uns sehr gut, wir werden versuchen das Maximum aus unserem Team herauszuholen. Nach unserem verdienten Aufstieg bin ich nun gespannt auf die neue Saison in der ProB.“