U14 kommt mit tollen Erfahrungen vom Turnier in Lund zurück

U14 bei den 41. Lundaspelen in Schweden

Vom 02.01.2019 bis 05.01.2019 haben 1 Spielerin und 12 Spieler der U14 mit Coach D. und Assistant-Coach Sarah und einigen Supportern an den 41. Lundaspelen in Lund/Schweden teilgenommen. 380 Teams haben sich dort in fast 1000 Spielen gemessen. Insgesamt nahmen 40 U14 Mannschaften in 10 Gruppen teil.

Am Morgen des 01.01.2019 mussten sich alle früh aus dem Bett quälen. Schon um 8:00 Uhr mussten alle am Treffpunkt Comenius Gymnasium in Oberkassel sein, um die Fahrt von knapp 1000 Kilometern nach Schweden anzutreten. Die Silvesterfeiern vielen dementsprechend kurz aus.

Schnell hatten sich alle auf die Autos verteilt.  Mit zwei Neunsitzern der Autohaus Kronenberger GmbH und einem PKW ging die Fahrt dann gutgelaunt los. Schnell waren die Bluetooth Lautsprecher ausgepackt. Gegen Rap und Hip Hop hatte das Autoradio keine Chance mehr. Hinter Hamburg wurde es etwas stürmisch, so dass die Fahrt über die Storebelt- und die Öresundbrücke zu einem Abenteuer wurde. Trotz einiger Pausen kamen wir schon am frühen Abend nach ca. 10 Stunden Fahrt im Hotel an. Dort wurden erst einmal die Zimmer in Beschlag genommen. Nachdem wir uns frisch gemacht hatten, wurde beim Asiaten Essen bestellt.

Das Turnier war perfekt organisiert. Alles war inklusive, so dass für das leibliche Wohl ebenfalls gesorgt war. Die Spielstätten konnten mit Bussen einfach erreicht werden; die Busfahrkarten waren in dem Paket ebenfalls enthalten.

Da das erste Spiel erst am 02.01.2019 um 18:25 Uhr war, bestand die Gelegenheit, dass Hotel unsicher zu machen. Der Fitnessraum und das Pool-Billard konnten ausgiebig genutzt werden. Nach dem Mittagessen wurde dann die Gelegenheit ergriffen, das Zentrum der alten Universitätsstadt in kleinen Gruppen zu erkunden.

Die Vorrunde war für die U14 kein Problem und konnte überragend gewonnen werden. Alle haben ihr Bestes gegeben und jeder erhielt genügend Spielzeit. Es war auch für die jeweiligen Gegner kein Problem, dass 13 Spieler gemeldet wurden. Es wurden jeweils zwei Halbzeiten á 15 Minuten gespielt.

Das erste Spiel wurde gegen Länghem Basketball aus Schweden bestritten. Da die Mannschaft aus Schweden haushoch unterlegen war, beschlossen die Coaches der Fairness halber schnell, dass auf Dribbeln und Defense verzichtet wird. Trotzdem konnten die Jungs und das Mädel das Spiel mit 96:26 für sich entscheiden.

Am nächsten Tag ging es um 10:55 Uhr gegen Tripple Threat aus den Niederlanden weiter. Auch dieses Match konnte mit 42:22 gewonnen werden.

Das nächste Spiel war um 20:00 Uhr gegen IK EOS Lund Red. Mit 46:10 konnte nicht nur das Spiel gewonnen, sondern auch der Gruppensieg in der Gruppe 4 errungen werden.

Nach dem Spiel ging es dann gemeinsam in einen urigen Pub, wo es fantastische Burger und für die Coaches und Eltern ein leckeres Bierchen gab.

Am Freitag ging es im Playoff A dann im 1/8 Finale gegen den dänischen Gladsaxe Basketaball Klub in einem spannenden Spiel weiter. Am Ende konnte sich die U14 mit knappen 31:29 durchsetzen. Wie schon befürchtet ging es hiernach im 1/4 Finale gegen die Basketball Academy @ The Patrick School aus den USA. Hierbei handelt es sich um eine Highschool, die schon einige NBA Größen hervorgebracht hat. Leider ging das Spiel 20:52 verloren. Was soll man sagen? Gegen eine Mannschaft, die an 6 Tagen in der Woche mindestens 4 Stunden trainiert, ist es sicherlich keine Schande zu verlieren!  Leider waren die überragenden Jungs aus den USA keine fairen Spieler, da sie mit einigen unschönen Äußerungen und Gesten versucht haben, unsere Mannschaft zu verunsichern. Auch deren Supporter waren sich nicht zu schade, unsere Mannschaft und deren Fans zu beschimpfen. Dies haben sie sicher nicht nötig gehabt. Schade! Coach D nutzte nach dem Spiel sofort die Gelegenheit in der Kabine alle wieder mental aufzubauen und die richtigen Worte zu finden. Auf dem Weg zum Hotel konnte dann noch ein Burger Restaurant gefunden werden, dass groß genug war, um alle Spieler, Coaches und Supporter satt zu kriegen.

Im Finale am Samstag, dass wir uns nicht entgehen lassen konnten, gewann The Basketball Academy @ The Patrick School The Academy gegen das Team Hamburg mit 58:24 und wurde Gewinner des Playoff A in Boys U 14.

Nach dem Finale ging es dann zurück nach Düsseldorf. Nach einigen Pausen und einem letzten gemeinsamen Essen in Hamburg kamen wir gegen 22:30 Uhr wieder am Comenius Gymnasium an, wo alle Kinder gutgelaunt und mit vielen tollen Eindrücken und Erlebnissen von ihren Eltern in Empfang genommen wurden.

Es war für alle ein tolles Erlebnis! Es war schön zu sehen, wie gut sich die Mannschaft versteht! Alle konnten sich noch einmal besser kennenlernen.