ART Giants empfangen ambitionierte Lok Bernau

Foto: Norbert Schulz

Zwei Spiele, zwei Siege! Für die Schützlinge der ART Giants Düsseldorf hätte der Saisonstart nicht besser laufen können. Im zweiten Heimspiel der noch jungen Spielzeit empfängt man LOK Bernau in der heimischen Comenius-Halle.


„Wir wollen gegen Bernau den nächsten Schritt machen und unseren Prozess als Team weiter voranbringen“, so ART Giants-Trainer Kevin Magdowski vor der anstehenden Aufgabe. Für die positive Entwicklung der Düsseldorfer sprechen nicht etwa nur die jüngsten Punktgewinne, sondern vielmehr die spielerische Leistung, die man in beiden Spielen aufs Parkett bringen konnte. Sowohl beim Auftakt gegen Wedel als auch in Iserlohn wusste das Magdowski-Team die Begegnungen mit spielerischer Überlegenheit zu bestimmen. „Mit dem Sieg in Iserlohn haben wir den nächsten Step in die richtige Richtung gemacht. Gegen Bernau wollen wir jetzt nachlegen“, ergänzt der Düsseldorfer Headcoach.


Ein Selbstläufer gegen Team aus Brandenburg dürfte es aber keineswegs werden. Auch wenn die LOK am ersten Spieltag eine Niederlage beim Aufstiegsfavoriten Schwelm hinnehmen musste, so konnte die Mannschaft von Trainer René Schilling mit einem 68:67-Heimsieg über die WWU Baskets Münster überraschen. Nach einer unglücklichen Vorsaison, in der Bernau mit dem neunten Tabellenplatz die Playoffs verpasste, will man nun zurück zu alter Stärke. Angeführt von den Talentspielern Malte Delow und Lorenz Brenneke, die als Doppellizenz-Spieler ebenso zum Kader des Erstligisten ALBA Berlin gehören, will man in Düsseldorf die nächsten Zähler sammeln. Im Rheinland ist man also gewarnt, gut vorbereitet in die Partie zu gehen. „Wir müssen unter der Woche im Training weiter hart arbeiten, um auch gegen Bernau bestehen zu können“, stellt Magdowski klar.


Aufgrund der steigenden Infektionszahlen und unter Beachtung der Coronaschutzverordnung können die ART Giants zum Heimspiel gegen LOK Bernau leider keine Zuschauer in die Halle lassen. Natürlich bedauert der Verein das sehr, dennoch kann die Partie über den kostenlosen LIVESTREAM (hier) verfolgt werden.

Zuletzt haben uns Fans vermehrt darauf angesprochen, ob man für den Livestream auch etwas Bezahlen könne. Trotz der aktuell schwierigen Zeit möchten wir den Livestream aber gerne weiterhin kostenfrei anbieten. Dennoch freuen wir uns über diese Bereitschaft und sind dankbar für anderweitige Unterstützung. Über Spenden mit dem Verwendungszweck „Nachwuchsabteilung“ können alle Interessierten einen freiwilligen Beitrag für die Giganten leisten.

 

Bankverbindung:

Giants Düsseldorf e.V.

Volksbank Düsseldorf-Neuss eG

IBAN: DE68 3016 0213 2101 6130 14

Verwendungszweck: Nachwuchsabteilung 

 

Dies ist kein selbstverständliches Zeichen, ihr Fans seid wirklich gigantisch! Vielen Dank!