Erster Neuzugang: ART Giants verpflichten Jacob Engelhardt aus Rhöndorf

Jacob Engelhardt (am Ball) zuletzt im Trikot der Dragons Rhöndorf. Foto: Martin Roelver

Ein neues Gesicht im Kader der Giganten: Jacob Engelhardt schließt sich mit sofortiger Wirkung dem ProB-Ligisten ART Giants Düsseldorf an. Zuletzt ging der 24-Jährige für die Dragons Rhöndorf in der Regionalliga-West auf Korbjagd.


Die Kaderplanungen bei den ART Giants Düsseldorf schreiten weiter voran. Mit Jacob Engelhardt können die Verantwortlichen des ProB-Ligisten ihren ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Nach einer coronabedingt kurzen Saison mit den Dragons Rhöndorf in der Regionalliga-West, die bereits nach dem vierten Spieltag abgebrochen werden musste, möchte sich der 24-Jährige nun einer neuen Herausforderung stellen und gemeinsam mit den ART Giants in der ProB angreifen. Schon vor seiner kurzen Amtszeit bei den Dragons wusste der junge Guard sein Potenzial über mehrere Jahre bei der Zweitvertretung der Bayer Giants Leverkusen unter Beweis zu stellen. Engelhardt gilt als flexibler Guard, der als junger Akteur aus der Region perfekt ins sportliche Konzept der Giganten zu passen scheint.


Florian Flabb (Headcoach): „Ich verfolge die Entwicklung von Jacob schon eine ganze Weile. Besonders seine sehr akribische Arbeit, durch die er sein Spiel jedes Jahr weiterentwickeln konnte, hat mich beeindruckt. Er war daher einer meiner absoluten Wunschkandidaten für die Position des Combo Guards. Er ist vielfältig einsetzbar und kann sowohl seine Mitspieler in Szene setzen, als auch seinen eigenen Wurf kreieren. Ich hoffe, dass Jacob nach der langen Corona-Spielpause schnell seinen Rhythmus findet und eine wichtige Stütze für uns wird.“


Jacob Engelhardt: „Ich hatte bei den ART Giants sehr schnell das Gefühl, dass meine Wünsche und Bedürfnisse mit denen der Verantwortlichen übereinstimmen. Ich wollte mich schon lange in der ProB probieren und nach sehr positiven Gesprächen mit Florian Flabb glaube ich, in Düsseldorf die beste Gelegenheit dazu zu bekommen. Mein erster Eindruck ist rundum positiv, man merkt täglich, dass die Weiterentwicklung der Spieler eine hohe Priorität hat. Ich bin zuversichtlich, dass ich in Düsseldorf den nächsten Schritt nach vorne machen kann und möchte der Mannschaft in jedem Spiel so gut es geht helfen.“