ART Giants wollen Tabellenplatz fünf verteidigen

Foto: Norbert Schulz

Zum Abschluss der Hauptrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB reisen die ART Giants Düsseldorf am kommenden Sonntag (14. März, 16:00 Uhr) zum SC Rist Wedel. Im hohen Norden wollen die Giganten ihre gute Platzierung für die erste Playoff-Gruppenphase verteidigen.


„Wedel möchte das letzte Heimspiel mit Sicherheit auch gewinnen, dafür werden sie in Bestbesetzung antreten. Es wird definitiv kein Spaziergang für uns“, blickt ART Giants-Headcoach Kevin Magdowski auf das letzte Pflichtspiel in der Hauptrunde der ProB. Während die Giganten die Playoff-Teilnahme bereits gesichert haben, geht es auch für den SC Rist Wedel rechnerisch um nichts mehr. Mit zehn Punkten belegen die Norddeutschen den zehnten Tabellenplatz, jedoch ohne jegliche Möglichkeiten auf eine bessere Platzierung. Da es aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus in dieser Saison auch keine Absteiger geben wird, entfällt für den kommenden Gegner also auch die Abstiegsrunde. Auf die Giganten wartet demnach eine Mannschaft, die ohne Druck befreit aufspielen wird. Dabei nehmen die ART Giants noch einen speziellen Gedanken mit in den Hauptrundenabschluss. „Wir hoffen und glauben natürlich weiterhin daran den vierten Tabellenplatz noch zu erreichen, solange es rechnerisch möglich ist“, so Magdowski. Da sich im direkten Vergleich zwischen den Giganten und den viertplatzierten BSW Sixers in dieser Saison das Team aus Sandersdorf durchsetzen konnte, muss das Magdowski-Team auf Fehler des Sixers hoffen. Hinzu kommt, dass Sandersdorf noch ein weiteres Nachholspiel absolvieren wird. „Aber auch ohne den Blick auf die Tabelle wollen wir die Partie in Wedel natürlich gewinnen“, stellt der 43-jährige Headcoach klar. Nach drei Auswärtsspielen in Folge brennt Wedel nun darauf, das letzte Heimspiel der Saison erfolgreich zu gestalten. Was die Düsseldorfer wiederum mit einem Erfolg ihrerseits verhindern wollen. Im Hinspiel konnten sich die Rheinländer am ersten Spieltag – damals unter Hygienemaßnahmen noch im bisher einzigen Saisonspiel vor rund 100 Zuschauern in der Comenius-Halle – mit 84:67 deutlich durchsetzen.


Im Anschluss an die Begegnung in Schleswig-Holstein wartet dann ein spielfreies Wochenende auf die ART Giants, bevor man mit der Vorbereitung auf die erste Playoff-Gruppe und die bis dahin bekannten Gegner startet. „Wir werden in den Playoffs innerhalb von einer Woche drei Spiele haben und da möchten wir möglichst viele Siege einfahren, wenn wir in die nächste Runde wollen“, so Magdowski. Zuvor möchte man die bis dato ohnehin beste Saison in der jungen Vereinsgeschichte der Spielgemeinschaft ART Giants, die sich im Jahr 2016 zusammenschloss, mit einem Auswärtssieg beim SC Rist Wedel nochmals krönen.

LIVESTREAM: Bei Sportdeutschland.TV bietet unser kommender Gegner einen kostenpflichtigen (5 Euro) Livestream an.