ART Giants ziehen Nachwuchstalent Finn Pook in den ProB-Kader

Mit dem Jugendspieler Finn Pook geben die ART Giants Düsseldorf einer weiteren Nachwuchshoffnung aus den eigenen Reihen die Chance in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Fuß zu fassen. Der erst 16-jährige Shooting Guard kommt aus der eigenen Jugendabteilung.


Nachdem mit Linus Helmhold und Patrick Liebert bereits zwei Nachwuchskräfte in den ProB-Kader für die kommende Saison 2020/21 aufgenommen wurden, darf sich nun auch Finn Pook über einen Platz im Bundesliga-Team freuen. In der abgelaufenen Spielzeit stand er für die U19 sowie U16 der Giganten in der jeweiligen Bundesliga aus dem Nachwuchsbereich auf dem Feld. Pook war in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) absoluter Leistungsträger seines Teams. Durchschnittlich legte der Flügelspieler 21,7 Punkte und 7,3 Rebounds auf. Aufgrund seiner überragenden Leistungen wurde der 1,89m große Korbjäger in der vergangenen Saison zudem bereits einmal für das NBBL-Team in der U19-Bundesliga berufen. Dass der talentierte Nachwuchsspieler bereits früh in seiner Basketball-Laufbahn über großes Potenzial verfügt, beweist auch seine Berufung für die deutsche U15-Nationalmannschaft im vergangenen Jahr. Ursprünglich entstammt Finn Pook aus dem Jugendbereich der SW Baskets Wuppertal, mit denen die Düsseldorfer im vergangenen Jahr eine erfolgreiche Kooperation schlossen. Seither trägt der 16-Jährige das Trikot der ART Giants-Jugendabteilung. In der U19-Bundesliga soll Pook im kommenden Jahr bei den Giganten eine tragende Rolle bekommen. Und nun geben die Giganten einem weiteren Youngster zudem die große Chance, sein Talent im Herrenbereich unter Beweis zu stellen.


Finn Pook: „Dieser Schritt ins ProB-Team bedeutet mir sehr viel, das ist eine große Ehre für mich. Dass ich in meinem jungen Alter die Chance bekomme in einem professionellen Team zu spielen, hat mich sehr gefreut. Da hier sehr viel Wert auf meine sportliche, aber auch persönliche Entwicklung gelegt wird, habe ich keine Sekunde über diesen Schritt nachgedacht. Als junger Spieler möchte ich viel von den erfahrenen Teamkollegen lernen und mein Spiel dadurch weiter verbessern.“


Eli Saou (Sportlicher Leiter): „Wir wollen Finn auf jeden Fall eine Chance in der ProB geben und das natürlich auch auf dem Spielfeld. Er ist exakt so ein Nachwuchsspieler, wie wir es uns für unseren Profibereich vorstellen. Finn verfügt über einen großen Kampfgeist und bringt immer eine positive Einstellung mit. Im NBBL-Team wird er künftig ein fester Bestandteil sein und auch in unserer Bundesliga-Mannschaft soll er eine Rolle spielen.“


Florian Flabb (Co-Trainer): „Wir sind sehr glücklich darüber, dass sich Finn dazu entschieden hat in Düsseldorf zu bleiben. Er hat eine unglaublich starke Saison in der JBBL gespielt und war dabei ein wichtiger Führungsspieler für unsere Mannschaft. Als Verein möchten wir diesen Prozess weiter anstoßen, jungen Spielern größere Chancen zu geben, die sich im Leistungsprogramm unserer Jugendabteilung bereits bewiesen haben.“