Club RoundUp: November 2019

++ U16 verpasst knappen Sieg ++


In einem spannenden Spiel sind die U16-Giganten gegen den Tabellenersten knapp unterlegen. Im ersten Viertel wurde schnell deutlich, dass es diesmal nicht leicht werden würde. Die Iserlohner zeigten sofort, dass mit ihnen nicht gut Kirschen essen ist. Sie hatten ihre sicheren Dreierschützen mitgebracht, die bereits in der dritten Minute drei Dreier versenkt hatten. Hierauf war die Düsseldorfer Defense nicht eingestellt, das musste erst einmal unter Kontrolle gebracht werden. Doch die ART Giants kämpften sich heran, am Ende des ersten Viertels stand es 18:22. Leider gelang auch im zweiten Viertel nicht der Turnaround, sodass es mit 37:46 in die Halbzeitpause ging.


Nach der Halbzeitpause konnte man zwar nicht sagen, dass nichts mehr gelingen wollte, immerhin erzielten die Düsseldorfer 21 Punkte. Die Iserlohner hatten jedoch einen Lauf und erzielten 32 Punkte. Im vierten Viertel fiel dann der Groschen: In einer grandiosen Aufholjagd erzielten unsere Jungs 32 Punkte, während die Iserlohner nur noch 16 Punkte markieren konnten. Leider reichte es trotzdem nicht für den Sieg, am Ende stand es 90:94 für den TUS Iserlohn Kangaroos.


Coach Divine: „Wir haben nicht damit gerechnet, dass die Iserlohner so einen Druck machen. Hierdurch haben wir uns in die Ecke drängen lassen. Es hat lange gedauert, bis wir in das Spiel gefunden haben. In der Halbzeitpause habe ich die Jungs darauf eingeschworen, einen 6:0-Run hinzulegen, um den Anschluss nicht zu verlieren. Dies ging leider nach hinten los. Erst im grandiosen vierten Viertel platze der Knoten. Ich bin zwar traurig, dass wir nicht gewonnen haben. Ich bin auf der anderen Seite jedoch Stolz auf das Herz und den Kampfgeist der Jungs!“


++ U13 verliert Derby gegen Köln ++


Nach vier Siegen in Folge musste die U13 der ART Giants am vergangenen Spieltag bei den Rheinstars Köln antreten. In einem spannenden Spiel rannten die jungen Giganten immer wieder gegen eine körperlich stark überlegende Mannschaft aus Köln an, die sich konsequent in die Zone zurückzog, unabhängig davon, wie weit die Düsseldorfer versuchten das Spiel auseinander zu ziehen. Diese „Zonenverteidigung“ war aber nicht ausschlaggebend für den Spielausgang, sondern der größere Kampfgeist und Siegeswillen auf Seiten der Kölner. Die Düsseldorfer konnten nicht an ihre starke Leistung der letzten Spiele anknüpfen. Die Offensive war überhastet und von schlechten Entscheidungen geprägt. Die Kölner dominierten die Körbe, trafen zum Schluss zudem gut aus der Distanz und konnten das Spiel verdient 61:55 für sich entscheiden.


++ U12 gewinnt souverän mit 69:58 ++


Endlich waren einmal alle Spieler fit! Dafür war der Trainer selbst jedoch beruflich verhindert, sodass Sarah, Trainerin der U16.2, für ihn eingesprungen ist. Von Beginn an konnte man sehen, dass der gute Lauf weiter geht. Letzte Woche hat sich gezeigt, dass die sechs alten und die sechs neu gekommenen Spieler langsam zu einem Team zusammengewachsen sind. Die Bälle wurden hervorragend verteilt, wovon speziell die großen Akteure profitierten. Beide Center legten ein Career High auf. Aber alle Spieler haben als Team funktioniert. Wenn das Punkten nicht klappte, haben sie halt den Ball besser verteilt oder gekämpft, wie Tom, der gegen sein altes Spiel nie Zweifel daran ließ gewinnen zu wollen. Am Ende wurde es zwar noch mal ein bisschen enger aufgrund einer interessanten Aufstellung, dennoch wurde das Spiel souverän mit 69:58 nach Hause gefahren. Der erste Sieg auswärts sollte das Ego nochmal steigern und das Team festigen. Auch nicht mehr als neun Spieler mitzunehmen zahlt sich aus.


Der Trainer betonte danach: „Es hat mich beindruckt, dass sich alle Spieler eingesetzt haben und sogar die besten Spieler weniger Verantwortung tragen mussten. Das zeigt, dass das Team weiter zusammenwächst. Das sehe ich auch daran, dass Spieler, die nicht nominiert sind, extra mitfahren und sich, ohne zu zucken auf die Bank setzen und das Team anfeuern. Danke dafür!“


++ U10 schlägt Grevenbroich mit 115:6 ++


Die U10 hat am Samstag ihren bislang höchsten Saisonsieg einfahren können. In der Halle der NEW Elephants Grevenbroich gewannen die Youngsters der ART Giants mit 115:6. Von Anfang an spielte das Team sehr konzentriert - und vor allem schnell. Die Defense stand, die Breaks schlossen die Spieler erfolgreich ab und auch von außen trafen unsere Jungs sehr gut. Die Grevenbroicher kämpften bis zum Schluss mit vollem Engagement, konnten die ART Giants aber an diesem Tag nicht stoppen. Alle neun Spieler erzielten Punkte, fünf sogar im zweistelligen Bereich, wobei Henri besonders erfolgreich war.