Big in Düsseldorf – Deshaun Cooper bleibt auch in der Saison 18/19 bei den ART Giants. 

Foto: Norbert Schulz

Good News für alle Düsseldorfer Fans, die spektakulären, schnellen Basketball lieben und ihr Team in der nächsten Saison oben mitspielen sehen wollen.


Der US-Amerikaner Deshaun Cooper hat noch vor seiner Abreise in den Heimat-Urlaub für die nächste Saison unterschrieben. Damit ist die wichtige Position des Point Guards und Spielmachers hervorragend besetzt, bevor die Saison überhaupt angefangen hat. Wo andere noch mit ihren Imports pokern oder um deren Verlängerung bangen, wurde der Deal in Düsseldorf bereits letzte Woche in trockene Tücher gebracht. 

Erst mitten in der letzten Saison am 7. Spieltag aus Italien zu den ART Giants gestoßen, hat Deshaun schon bei seinem ersten Einsatz gegen die BG Hagen für Furore gesorgt. Bei jedem seiner Einsätze für das 1st Team reißt er mit seinen blitzschnellen Dribblings, feinen No-Look-Pässen und Dreiern "in the face" der Verteidiger regelmäßig die Halle aus den Sitzen. Weniger offensichtlich aber für den Erfolg der Mannschaft nicht weniger wichtig: Seine Qualitäten als Leader, das Spiel in die Hand nehmen zu können und dem Team die Sicherheit zu geben, dass immer etwas geht. Nicht umsonst ist er der drittbeste Assist-Geber der Liga.


„Wir freuen uns, Deshaun in der kommenden Saison von Beginn an dabei zu haben. Er hat uns diese Saison zu einem wichtigen Zeitpunkt Stabilität und Leadership gebracht, und es ist toll, diese wichtige Schlüsselposition schon früh so gut besetzt zu wissen.“ freut sich ART Giants Head-Coach Jonas Jönke. Die sportliche Leitung kann nun in aller Ruhe ein schlagfähiges Team um den Vorzeige-Profi aufbauen. Nicht einfach 18/19, wie Kenner des Regionalliga-Basketballs wissen. Greift doch diese Saison zum ersten Mal eine neue Regel, mit der der Verband die Förderung von lokalen Talenten verbindet. Demnach müssen mindestens zwei "Local Player" auf dem Parkett stehen, die mindestens drei Jahre als Jugendliche in einem deutschen Club gespielt haben. Mit einem Deshaun Cooper hat man aber bereits einen Spieler, der jungen Spielern Sicherheit geben kann und auch abseits des Feldes vermittelt, was es bedeutet, Profi-Basketballspieler zu sein. Good news für den Düsseldorfer Basketball.