Giganten vor den Wochen der Entscheidung

Foto: Norbert Schulz

Für die Basketballer der ART Giants Düsseldorf stehen in der Hauptrunde der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB wichtige Wochen bevor. Um den Einzug in die Playoffs festmachen zu können, wird die Mannschaft von Headcoach Kevin Magdowski noch Siege gegen direkte Konkurrenten einfahren müssen. Am Samstag (13. Februar, 19:00 Uhr) reisen die Düsseldorfer zu LOK Bernau nach Brandenburg.


Sechs Spiele in vier Wochen – so sieht der Fahrplan für das Magdowski-Team bis zum Ende der Hauptrunde aus. Unter den sechs Gegnern finden sich gleich drei direkte Tabellennachbarn wieder, die ebenfalls um den Einzug in die Playoffs kämpfen. „Wir wissen, dass jetzt wichtige Wochen bevorstehen und wir noch einige Spiele gewinnen müssen, um in die Playoffs einziehen zu können. Ganz bewusst schauen wir aber dennoch von Woche zu Woche“, so Magdowski. Als nächstes wartet auf die Rheinländer das schwere Auswärtsspiel in Brandenburg bei LOK Bernau. Zwar befindet sich das Team von LOK-Trainer René Schilling derzeit ohne wirkliche Playoff-Ambitionen auf dem zehnten Tabellenplatz, dennoch können sie eine große Gefahr werden für die Giganten. „Bernau ist auswärts eine große Hürde, in ihrer eigenen Halle konnten sie bereits Itzehoe und Münster schlagen“, analysiert der Düsseldorfer Headcoach. Trotz der Heimstärke der Brandenburger wollen die Schützlinge der ART Giants diese harte Aufgabe klar bewältigen.


Dabei seien die beiden jüngsten Niederlagen der Düsseldorfer, gegen eben jene Topteams aus Itzehoe und Münster, längst aus den Köpfen. Magdowski schaut nach vorne und weiß den kommenden Gegner genau einzuschätzen: „Das Talent von Bernau zählt schon zu den besseren der Liga, auch wenn sie jetzt mit dem Rücken zur Wand stehen und punkten müssen.“ Es wird also eine starke Auswärtsleistung nötig sein, um sich dem Playoff-Einzug mit zwei wichtigen Zählern weiter nähern zu können. Denn nur das wird für die Giganten am Ende der Hauptrunde zählen. „Bis auf die ersten drei oder vier Teams ist niemand wirklich sicher, das wird ein spannender Kampf bei dem jeder einzelne Sieg zählt“, blickt Magdowski voraus.